Blick auf Braunsbach vom Löwen, morgens um 5 Uhr am 30. Mai 2017

Der Gasthof zum Löwen

In fünfter Generation betreibt Familie Philipp den Gasthof zum Löwen. Heike und Thomas Philipp haben 2013 den Betrieb übernommen. Zuvor arbeiteten beide als Köche in internationalen Sternerestaurants. Heute sind sie in ihrer Heimat nicht nur die Gastgeber, sondern stehen auch täglich über 12 Stunden am Herd. Wenn Sie mehr über das beste Haus am Platze erfahren möchten, einfach auf das Logo klicken. 

Seit über 100 Jahren hatte sich der Gasthof im Kochertal einen Namen erarbeitet. Selbst als man noch mit Pferdekutschen reiste, machte man sich schon auf den Weg, um im Löwen zu speisen. Mit dazugehörender Metzgerei war er nie ein erstrebtes Ausflugsziel für Vegetarier. Steak-Freunde dagegen nehmen kilometerweite Anreisen in Kauf. Auch am Abend der Sturzflut war das Gasthaus zum Löwen gut besucht.

Der Orlacher Bach schoss mit einer unvorstellbaren Geröll- und Schlammlawine direkt auf die Eingangsfront des Löwen zu. Als das Wasser seinen Weg in den Kocher gefunden hatte, wurden die Verwüstungen langsam sichtbar. Unsichtbar auf den Fotos blieb - es gab kein Trinkwasser mehr und keinen Strom. 

Dafür war alles voller Schlamm. Überall im Ort wurde tagelang gemeinsam geschippt und Eimerweise versucht, den Schlamm vors Haus zu bekommen. Handarbeit wurde zur Voraussetzung für den Neuanfang. Es fehlte an allem. Essen und Trinken wurden zur täglichen Herausforderung. Alle Vorräte waren vernichtet. Aber die Bereitschaft, sich gegenseitig zu helfen, war nie größer in Braunsbach.

Zwei Monate nach der Katastrophe ist der Löwe befreit vom stinkenden Schlamm und allem, was eingedrungen war. Aber auch alles andere musste raus und entsorgt werden. Das Mobiliar, die Küche und alle Maschinen der Fleischerei. Nichts war zu retten Das Mauerwerk musste trockengelegt werden und Thomas Philipp und seine Familie wussten noch immer nicht, ob und wie viel die Versicherung zahlen wird.

Monatelang waren die Handwerker die einzigen Gäste im Löwen. Deren Versorgung blieb bis zum Schluss ein Problem. Im März 2017 konnte man langsam erahnen, wie sich der neu erstandene Gasthof bald wieder präsentieren wird. Aber unendlich viel Arbeit lag noch vor den Philipps, die liebevoll, bis ins kleinste Detail vorausdenkend, ihre alte und nun doch ganz neue Existenzgrundlage auferstehen ließen.

Am 1. Mai 2017 war es dann so weit. Die ersten Gäste konnten elf Monate nach der Sturzflut wieder begrüßt werden. Man sieht Braunsbach auch heute noch das Unglück an, aber im Löwen brauchen die Besucher der Neuzeit viel Phantasie, um sich vorzustellen, was das Bächlein vor der Tür angerichtet haben soll. Schön für Familie Philipp - ihr Gasthaus ist vom ersten Tag an wieder gut besucht.