Adventskalender 2019

 

Beim Zählen erzählen, das hat sich der neue Adventskalender von Koki van Trotten vorgenommen. Mit neuen Miniaturen und neuen Zitaten aus den Notizbüchern der Künstlerin. Mit Bildern, die zum Leben passen. Und Gedanken, die uns nicht fremd sind. 24 Tage lang wird Poesie in Bild und Wort hoffentlich auch zu Ihrem Begleiter durch den Advent..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Miniaturen sind weiß gerahmt. (Rahmengrößen: 25,3 x 25,3 cm für quadratische Bilder; 26,1 x 20,8 cm für rechteckige Bilder).

 

Kaufinteressierte wenden sich bitte direkt an Koki van Trotten per Mail:

post@koki-van-trotten.de

Erster Advent

1. Dezember

"Man kann sich die Wolken anschauen. Man kann sie aber auch sehen! Das ist wie den Atem anhalten, und doch bekommt man Luft."

 

2. Dezember

"Nichts ist perfekt. Selbst Gott nicht, denn Er hat uns Menschen geschaffen."

3. Dezember

"Sie sagen: Du kannst von der Malerei nicht leben! Ich sage: Ich kann nur durch die Malerei leben!"  

4. Dezember

"Ich fühle mich groß. Aber nicht größer als!"

5. Dezember

"Ach, Universum! Was willst du denn in mir erkennen?"

6. Dezember

"Hingabe. Hin zur Gabe? Oder ist die Gabe hin?"

7. Dezember

"Allein nach Rückkehr."

Zweiter Advent

8. Dezember

"Es läuft alles den Bach hinunter. Aber nur, um sich freudig ins Meer zu stürzen."

 

9. Dezember

"Ich mag die Horizontale. Da kann man den Himmel sehen, ohne den Kopf in den Nacken zu legen."

 

10. Dezember

"Vielleicht besteht das Leid des Künstlers darin, dass er sein Leid nur mit seiner Kunst lindern kann."

 

11. Dezember

"Ordnung ist das halbe Leben. - Was ist die andere Hälfte? - Unordnung. - Dann habe ich nur ein halbes Leben."

 

12. Dezember

"Gedanken sind wie Vögel auf einer Stromleitung. Sie setzen sich nieder, fliegen davon und manchmal fällt einer tot um."

13. Dezember

"Dieses Experiment würde mich interessieren: Die Welt ohne Alkohol. Was würde geschehen? Eine Weltrevolution?"

14. Dezember

"Wahrscheinlich wird die Menschheit eines Tages mit ihren Handys vor Augen wie Lemminge den Abhang hinunterstürzen."

 

Dritter Advent

15. Dezember

"Ich bin dafür, die Deutschlandfahne umzudrehen. Aus Schwarz Rot Gold machen wir Gold Rot Schwarz. Vielleicht hebt das die Stimmung der Deutschen. Das goldene Licht über uns. Nicht das Schwarz."

 

16. Dezember

"Die Frau sollte nicht den männlichen Weg gehen, sondern ihn für gelegentliche Spaziergänge nutzen."

17. Dezember

"Von nichts kommt Nichts. Aber wenn man das Nichts mag, macht das auch nichts."

 

18. Dezember

"Wer mit mir nicht über das Leben reden will, dem habe ich nichts zu sagen."

 

19. Dezember

"Wenn ich sehe, was der Rest der Menschheit macht, dann mache ich gute Sachen."

20. Dezember

"Sie belächeln die Liebe und sehnen sich nach nichts anderem." 

21. Dezember

"Sagen Sie mal zu einem Kind: Sei ganz du selbst! Was glauben Sie, wie es Sie angucken wird?"

Vierter Advent

22. Dezember

"Wenn der Weg das Ziel ist, dann müsste man doch augenblicklich auf der Stelle stehen bleiben: Sie haben Ihr Ziel erreicht!"

 

23. Dezember

"Meine Disziplin ist Sturheit."

 

24. Dezember

„Das Unerklärbare ist Frage und Antwort zugleich.“​