Kartografie der Wolken_07

Ein Bild geht auf Reisen

Die Bilder von Koki van Trotten reisen gern. Ein Bild besonders. Kartografie der Wolken_07. Immer wieder schmuggelt es sich ins Reisegepäck. Und damit es nicht vergisst, was es schon alles gesehen hat, beschloss dieses Bild zu Pfingsten 2017 fortan Selfies zu machen. Die Gedanken zu den Selfies hat Erik Bend notiert. 

 Pausenunterkunft

 

Ihre Kräfte sammeln (nichts anderes heißt chillen) sollen Bauarbeiter in den Pausen ihrer von den Gewerkschaften akzeptierten 10-Stunden-Arbeitstage in solchen Aufenthaltskabinen. Vielleicht hilft es die Augen zu schließen.

 

 Barfußpfad

 

Die Füße der meisten Deutschen lernen ihre Umwelt nur schön verpackt kennen. Unbekleidet über Stock und Stein zu gehen, wird ihnen in der Regel nicht zugemutet. Außer, ein Weg wird zum Barfußpfad erklärt. Das wird dann natürlich befolgt.

 

 Tübke

 

Heute vor zwanzig Jahren starb der Maler Werner Tübke in Leipzig. Sein Panoramabild (123 Meter lang und 14 Meter hoch) in Bad Frankenhausen ist sein größtes und wahrscheinlich bekanntestes Werk (von ca. 6.950 Arbeiten). Ein Auftragswerk, dass den Vorstellungen der Auftraggeber nicht entsprach. Er und sein Werk hatten wahrscheinlich Glück, dass die Eröffnung des extra dafür gebauten Museums am 14. September 1989 erfolgte, 56 Tage vor dem Mauerfall. Da spielten Kunstdebatten gerade keine große Rolle.

 

 Mercedes Benz

 

Im letzten Jahr produzierte Mercedes Benz fast 2,5 Millionen Fahrzeuge, über 200.000 davon in Sindelfingen. Den Rest mehr oder weniger weltweit. Somit dürfte maximal jeder zehnte Mercedes in Deutschland produziert worden sein. Ist auch nachvollziehbar, da die drei größten Einzelaktionäre von Mercedes zwei chinesische Firmen und der Staatsfond von Kuwait sind.

 

Kita-Plätze

 

Die Bertelsmann-Stiftung veröffentlichte, dass 400.000 Kita-Plätze fehlen würden. Da keiner nachrechnet in Deutschland ist das Geschrei wieder einmal groß.

2022 gab es in Deutschland laut Statistischem Bundesamt knapp 2,2 Millionen Kinder im Alter von 3 bis Ende 5 Jahren, die einen gesetzlichen Anspruch auf einen Kita-Platz hatten. Davon hatten 2.02 Millionen (92%) einen Kita-Platz. Ergibt eine Differenz von unter 180.000.

Zwei Fakten sind außerdem zu berücksichtigen:

1. Es werden nie alle Kinder in eine Kita gehen, da es der Entscheidung der Eltern überlassen bleibt, ob sie ihr Kind in eine Kita geben wollen.

2. Die Anzahl der Neugeborenen wird in Deutschland seit 2013 von Jahr zu Jahr weniger. Folglich werden von Jahr zu Jahr leider auch weniger Kita-Plätze benötigt werden.

 

(Auch Statistiker neigen zum Beamten-Phlegma, so dass bis jetzt nur die Zahlen von 2022 vorliegen.)

 

Kunstwege

 

Wenn die Kunst verkopft daherkommt, hat sie sich auf den Weg gemacht - zum Kunsthandwerk.

 

Damals wars

 

Wer um die 40 ist kann sich vielleicht noch erinnern. Bis in die 80er Jahre waren Plumpsklos in Deutschland noch keine Seltenheit. Vor allem auf dem Lande, auch an Stadträndern, selbst von Berlin. Was für ein Glück, dass die Pandemie erst später kam.

 

Sparsamkeit

 

In einem Punkt sind sich alle, die was zu sagen haben einig: Deutschland muss sparen. Nur wie und bei wem? Der folgende Vorschlag würde 602 Millionen Euro einsparen. Dieser Betrag wird jährlich als Staatshilfe an die katholische und die evangelische Kirche gezahlt. Seit Ewigkeiten. Ohne Zweckbindung. Schon im Grundgesetz von 1949 wird im Artikel 140 vom Staat verlangt, diese Zahlungen einzustellen. Scheint man nicht übers Herz zu bringen, obwohl doch sonst das Grundgesetz als bindend gilt.

 

Alles Theater 

 

In Deutschland wird gern Theater gespielt. Insbesondere von Wirtschaftsbossen, Politikern, Mediengesichtern, Experten und anderen Selbstdarstellern. Dann wird ein Info-Brocken, möglichst aus dem im Schummerlicht verbleibenden Zusammenhang gerissen, im Scheinwerferlicht auf der Bühne präsentiert und los geht das Debattieren, Interpretieren, Ausdeuten und Umdeuten, halt das ganze Theater. Fazit ist immer: Deutschland geht es schlecht - wir müssen was tun. Blöd nur, dass mit "wir" immer die anderen gemeint sind.

 

Nach dem Regen

 

Die Schwäbische Alb nach 36 Stunden Dauerregen.

 

Unterstand

 

Ein Unterstand soll Wandernden bei schlechtem Wetter Schutz gewähren. Noch größer ist die Freude einen Unterstand mit Aussicht zu entdecken bei schönem Wetter.

 

Wohnraum

 

Jeder Deutsche verfügt aktuell im Durchschnitt über 47,7  Wohnraum für sich allein. Da immer mehr Eigenheime und größere Wohnungen gebaut wurden stieg dieser Durchschnittswert in den letzten zwanzig Jahren um 7,5  an. In England, Spanien, Schweden und Frankreich liegt die durchschnittliche Wohnfläche pro Person bei 33 m², in Italien bei 31 m².

 

Bachblüten

 

Natürlich blühen auch Pflanzen an Bächen. Aber die Bachblüten-Therapie stützt sich nicht auf sie. Der Erfinder hieß Bach und die Essenzen werden auch nicht nur aus Blüten gewonnen. Defacto ist diese Therapie "Kopfarbeit" und stimuliert im Erfolgsfall die Selbstheilungskräfte.

 

Kriegsdienstverweigerung

 

Kriegsdienstverweigerung wurde von der UNO-Vollversammlung 1987 als Menschenrecht mit überwältigender Mehrheit anerkannt. Es gab nur zwei Gegenstimmen (Irak und Mosambik). Das einzige Menschenrecht, das in den meisten Ländern beantragt werden muss und über das Behörden entscheiden. (Man stelle sich vor, man müsse auch das Recht auf Leben beantragen.)

Heute ist Tag der Kriegsdienstverweigerer.

 

zugewachsen

 

Dieses Auto wurde seit langem nicht mehr bewegt. Hoffentlich der Umwelt zuliebe.

 

Frauenfußball

 

Vor 70 Jahren, Deutschland war gerade Fußballweltmeister bei den Männern geworden, verbot der Deutsche Fußballbund seinen Vereinen nochmals Frauenfußball anzubieten. Erst 1970 hob der Verband dieses Verbot auf. Frauen spielten längst Fußball, hatten einen eigenen Verband und bis 1970 bereits 28 Länderspiele bestritten, die in den Statistiken fehlen, weil alle so tun, als ob es Frauenfußball erst seit 1970 in Deutschland gibt.

Heutzutage hat der Deutsche Fußballbund 9.153 Frauenfußballmannschaften.

 

Muttertag

 

Anna Marie Jarvis kämpfte in den USA fünf Jahre für die Einführung eines Muttertages als offiziellen Feiertag am zweiten Sonntag im Mai. 1914 hatte sie es geschafft. Über die schnell einsetzende Kommerzialisierung dieses Feiertages war die Initiatorin so entsetzt, dass sie gerichtlich diesen Tag knapp zehn Jahre später wieder verbieten lassen wollte. Das hat sie nicht geschafft.

 

Übergriffigkeit

 

Auch Banken handeln übergriffig, wenn sie einseitig Konditionen bei bestehenden Verträgen verändern. Übergriffigkeit in Rechte und Angelegenheiten anderer ist in allen Lebensbereichen zu finden, nicht nur im sexuellen Bereich.

 

Schulhof

 

Schulunterricht vermittelt häufig den Eindruck, allem im Leben ist ein Platz zugeordnet. Auch Bäumen? Auch Bäumen.

 

Vatertag

 

Nach dem Valentinstag entpuppt sich auch der Vatertag als erfolgreiche PR-Maßnahme. Damit der Schornstein raucht erfanden ihn Berliner Bierbrauereien vor nicht einmal 150 Jahren mit allem Drum und Dran, einschließlich Bollerwagen. In Spitzenzeiten wurden an diesem Tag in Deutschland 150 Liter pro Sekunde getrunken. Seit knapp zehn Jahren wird es weniger.

 

Beschaulichkeit

 

Beschaulichkeit ist eine Außenwirkung, welche das "Innenleben" kaschiert.

 

Parkhaus

 

In Deutschland ist fast alles geregelt. In einem Parkhaus muss ein Parkplatz mindestens 10 Quadratmeter groß sein. In Krankenhäusern müssen in einem Mehrbettzimmer für jedes Krankenbett 8 Quadratmeter zur Verfügung stehen.

 

Friedvoll

 

"Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde."

 

Matin Luther King (1929 - 1968)

 

Alte Weinpresse

 

Die Jahresdurchschnittstemperatur hat sich in Deutschland von 8,7°C (2013) mit Schwankungen auf 10,6°C (2023) erhöht. Ein Fakt - zwei Auswirkungen. Es muss weniger geheizt werden und der deutsche Riesling wird knapp. Riesling verträgt schon den jetzigen Temperaturanstieg kaum noch. Bei einem weiteren Anstieg von 2 Grad werden die Weinbauregionen weltweit um 56 Prozent schrumpfen. Selbst moderne Weinpressen müssen dann auf ihren Dekorationswert hoffen.

.

Tag der Feuerwehr

 

Wenn in Deutschland die 112 gerufen wird, kann man nur dankbar sein, dass es fast 1,6 Millionen Menschen gibt, die sich ehrenamtlich in den Freiwilligen Feuerwehren engagieren. Ohne Bezahlung. 

Berufsfeuerwehren haben nur Großstädte mit über einhunderttausend Einwohnern. Das sind ganze 111.

Freiwillige Feuerwehren, insgesamt 23.977 sind die Retter in der Not.

Heute ist der Internationale Tag der Feuerwehren.

 

Tag der Pressefreiheit

 

Nur drei von nicht mehr zählbaren Falschmeldungen:

Papst Franziskus unterstützt Donald Trump im US-Wahlkampf.

Landratsamt Bad Eulen bezahlt Asylbewerbern Besuch bei Prostituierten einmal pro Woche.

Institut warnt: Habecks Wohn-Hammer kostet uns 1.000 Milliarden.

 

Heute ist Tag der Pressefreiheit.

 

Ammersee

 

Morgennebel am Ammersee.

 

Feiertag

 

Wenn sich die Menschen mit sich selbst beschäftigen, kommen mitunter dabei Feiertage heraus. Deutschland ist knausrig und hat nur neun Feiertage fürs ganze Land zugelassen. (Es gibt zwar zwanzig, aber die restlichen elf sind alle regional begrenzt. So kommt zum Beispiel Bayern auf 14 Feiertage.)

Zu den neun Tagen fürs ganze Land zählt auch der "Tag der Arbeit" am 1. Mai. Es geht nicht nur kirchlichen Feiertagen so, dass die Mehrheit der Deutschen nicht mehr so recht weiß, was eigentlich gefeiert werden soll.

 

Schule modern

 

In Deutschland darf man mit 16 Jahren keine Verträge schließen, keine Kreditkarte beantragen, weder ein Hotel buchen oder entscheiden, wohin man reisen will, keinen Alkohol und keinen Tabak kaufen (auch kein Cannabis), im Kino keinen Film ab 18 sehen, kein Tattoo stechen lassen, keine eigene Wohnung suchen, geschweige denn mieten, nicht Vollzeit arbeiten, nicht einmal Lotto spielen. Weil 16jährige nicht volljährig sind und somit für ihr Handeln nicht die Konsequenzen tragen müssen. Wenn überhaupt geht einiges davon nur mit Zustimmung der Eltern und/oder in Begleitung "Erwachsener".

Aber wählen dürfen 16jährige jetzt selbständig. Oder müssen Eltern auch den Wahlentscheidungen der 16jährigen zustimmen?

 

Schweigen

 

"Die großen ewigen Wahrheiten lassen sich nicht durch menschliche Worte mitteilen; vielmehr wählen sie das Schweigen als Brücke zwischen den Seelen." (Khalil Gibran, 1883 - 1931, Dichter und Philosoph)

 

Kriegsdenkmal

 

Kriege waren und sind Machtkämpfe Herrschender auf Kosten der Nichtherrschenden. Egal ob Monarchie, Diktatur oder Demokratie, keine Herrschaftsform scheut vor Kriegen zurück. Die fünf Länder, die seit 1946 am häufigsten Kriege führten sind Frankreich (28), das Vereinigte Königreich (27), Russland (26), die USA (24) und Indien (17). 

(Stand 2017, die Statistik wird nur alle zehn Jahre erhoben.)

 

Denkfabrik

 

"Als Denkfabrik ... werden Institute bezeichnet, die durch Erforschung, Entwicklung und Bewertung von politischen, sozialen und wirtschaftlichen Konzepten und Strategien Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung nehmen und sie so im Sinne von Politikberatung fördern. Einige Denkfabriken vertreten dabei eine bestimmte politische oder ideologische Linie, die aggressiv beworben wird, um politische Debatten zu beeinflussen." (Zitat Wikipedia)

Das sollte man im Hinterkopf haben, wenn "Experten" von Denkfabriken sich in den Medien äußern.

 

Frühlingsfeste

 

Der "Winterschlaf" der Schausteller ist beendet. Mit den Frühlingsfesten begann am letzten Wochenende die neue Saison. Ungefähr 12.300 Schaustellergeschäfte wetteifern jedes Jahr um die Gunst der Besucher bei den 9.750 großen und kleinen Volksfesten in Deutschland.

 

Opposition

 

Ohne sich selbst festzulegen ständig dagegen zu sein ist die simpelste, aber erfolgreichste Form der Opposition. Dagegensein bündelt all diejenigen welche, ohne nachzudenken denken, allein anders wäre schon besser. Dabei geht es der Opposition nicht um Veränderung, sondern nur um die Frage, selbst an die Macht zu kommen.

 

Wolkentürme

 

Es braut sich was zusammen.

 

Archiv

Druckversion | Sitemap
© Robert Mühlheim