Es ist stiller geworden im Land. Besinnlicher? Notgedrungen individueller. Auf jeden Fall zurückgezogener. Auch das Atelier in der Kalkseestraße kann sich kaum noch erinnern. An die letzten Gäste. Das war vor einem halben Jahr. Das wird nun anders im Advent. AHA!

Am 5. und 6. Dezember freut sich Koki van Trotten wieder einmal auf Besucher.

An beiden Tagen, jeweils von 13 bis 18 Uhr, stehen die Tür und in regelmäßigen Abständen auch die Fenster im Atelier weit offen, damit möglichst viele Besucher, natürlich mit Abstand, zumindest ihren Bildern wieder näherkommen können. Es gibt viele neue Arbeiten zu entdecken.

 

Würfel zum Quadrat, 2019, Öl auf Karton, 39 x 57 cm

 

Im zu Ende gehenden Jahr, als die Vorsicht raumgreifend erlebbar wurde, rückten die Farben Koki van Trottens zusammen und es entstanden kraftvolle Bilder, denen man sich nur schwer entziehen kann. Überzeugen Sie sich am Original.

 

Der Morgen der Seele (Sonnenuntergang in Rerik II), 2020, Öl auf Leinwand, 90 x 120 cm

 

Ein Schwerpunkt des Jahres 2020 war für Koki van Trotten der Zyklus "Gaia und die Schöne Ordnung". In der griechischen Mythologie ist Gaia die Mutter der Erde. Die Göttin, die die Erde geboren hat. Die aus dem Chaos die Erde erschuf. Und danach die Menschen. Gaia, die alles Leben stets in Schutz genommen hat, will 4.000 Jahre später nicht mit ansehen, wie das Chaos wieder Oberhand gewinnt. Diese Bilder prägen die Atelierausstellung zum Kunstadvent.

 

Viva Gaia! (Old Holland), 2020, Öl auf Leinwand, 70 x 90 cm